Oliver Kalkofe klärte auf: WER ist eigentlich „Doctor Who“

[Berlin]
Am gestrigen Mittwoch führten die Moderatoren Oliver Kalkofe und Bürger Lars Dietrich über 100 Besucher des Gernsehclubs in die SciFi-Serien-Welt des „Doctor Who“ ein.

Doctor Who BBC – Quelle: Internet
Gernsehabend – Quelle: Internet

Knabberkram und Fernsehunterhaltung
Neben einem traditionellen Fernsehbuffet mit Knabberkram und Hotdogs wurden den Besuchern eine Doppelfolge der ersten Staffel und als Bonus eine Folge aus der zweiten Staffel der neuen „Doctor Who“-Ära gezeigt. Diese beiden Staffel sind übrigens die einzigen der neuen Folgen, die vom Englischen Original ins Deutsche übersetzt wurden.

Im Deutschen Fernsehen wenig beachtet
Nach eigener Aussage hatte der selbsternannte „Doctor Who“-Experte Kalkofe nicht mit so vielen Besuchern gerechnet. Eigentlich ist der Außerirdische, der mit seinem Raumschiff  TARDIS (Time and Relative Dimension in Space) im Form einer alten englischen Polizeinotrufzelle durch Zeit und Raum reist, vielen Deutschen Fernsehguckern nicht unbedingt ein Begriff. Eben Doctor WER (Who)??. Umso größer war die Überraschung über ein erstmals ausgeverkauftes Haus der Gernsehclub-Veranstaltungen.

Der Fernsehsender Pro7 hatte seinerzeit die ersten beiden Staffeln der neuen Folgen am frühen Abend gesendet. Nach Meinung von Pro7 mit mäßigem Erfolg. Die Serie wurde abgesetzt. RTL2 schoss dagegen den Vogel ab: Eine besser platzierte Spinoff-Serie namens „TORCHWOOD“ schlug alle Zuschauerrekorde. Damit ist klar: Der Misserfolg von Doctor Who in Deutschland ist erneut auf das mangelnde Feingefühl der Sendeplangestalter zurückzuführen.

Nach einem 4 Stunden-Abend mit „Doktor Who“ und vielen Gleichgesinnten, gingen die Besucher des Gernsehclubs nach Hause. Immer die Ankündigung von Oliver Kalkofe im Hinterkopf, man könne im Herbst gern eine neue „Doctor Who“-Veranstaltung durchführen.

Weiterführende Informationen:

Über „Doctor Who“
Als am 23. November 1963 die ersten Folgen von Doctor Who im Kinderprogramm der BBC ausgestrahlt wurden, hofften die Macher, damit einen Teil Geschichtsunterricht in die Wohnzimmer bringen zu können. Denn Doctor Who traf immer wieder auf historische Persönlichkeiten, die den jungen Zuschauern ganz nebenbei vorgestellt werden sollten. Doch schnell begeisterten sich die Zuschauer mehr für die DALEKS, jene zerstörerische Spezies Außerirdischer, die das Universum für sich allein beanspruchte. Regelmäßig schalteten 12 Millionen Zuschauer ein, um Doctor Who bei seinen Abenteuern zu begleiten. Als der erste Doctor-Who-Darsteller William Hartnell aus gesundheitlichen Gründen aussteigen musste, hatten die Produzenten eine brillante Idee: Von Zeit zu Zeit regeneriert sich der Doctor und kehrt in neuer Gestalt zurück. Mittlerweile wurde dieser Part in Serien, Filmen und Specials von 12 verschiedenen Darstellern gespielt. In den neuesten Folgen (11. Doctor) – die derzeit auf BBC one laufen – ist Matt Smith für die Rolle verpflichtet worden.

Mit 26 Staffeln und über 740 Episoden ist „Doctor Who“ laut Guiness-Buch der Rekorde die am längsten laufende Science-Fiction-Serie der Welt und lief ursprünglich von 1963 bis 1989 auf BBC1. Seit 2005 ist Doctor Who mit neuen Folgen wieder da und beliebter denn je. Weltweit tauschen sich Fans der Serie über das Internet aus, veranstalten Treffen und geben sogar eigene Fan-Magazine heraus.

Über den GERNSEHCLUB
Der Gernsehclub ist Deutschlands erster TV–LIVE-CLUB und wurde 2008 unter Mitwirkung zahlreicher TV–Stars wie Oliver Kalkofe, Oliver Welke und Bastian Pastewka ins Leben gerufen. Alle 14 Tage mittwochs gibt es im Berliner Gernsehclub im Gotischen Saal auf dem Kreuzberg Fernsehen und Kultfilme so wie früher und mit allem Drum und Dran: Tolles Ambiente. Familie und Freunde. Alle versammeln sich. Nette Getränke. Was zum Knabbern. Ein schöner Abend. In der Mitte der geliebte Fernseher. Rumlümmeln auf netten Sitzmöbeln. Dazu Nackenmassagen und tolle Highlights aus Film und TV. Und der Lieblings–Star ist da… Und noch etwas: Die Mitgliedschaft ist kostenlos – einfach anmelden unter

Interessante Internetlinks
BBC one: Doctor Who www.bbc.co.uk/doctorwho/dw
Doctor Who bei Wikipedia en.wikipedia.org/wiki/Doctor_Who#The_Doctor
Gernsehclub: www.gernsehclub.de

Quellen
u.a. Gernsehclub
Bildmaterial: Screenshoots Internet