MINIONS – AUF DER SUCHE NACH DEM MINI-BOSS – Der Sommer wird gelb, die Minions sind wieder da!

MINIONS: THE RISE OF GRU (c) 2021 Universal Pictures and Illumination Entertainment. All Rights Reserved.

[Berlin]

Mit einiger Verspätung kommt am 30.06.2022 mit MINIONS – AUF DER SUCHE NACH DEM MINI-BOSS die Fortsetzung von MINIONS aus dem Jahre 2015 in die Deutschen Kinos. Nun erfahren die Zuschauer endlich, wie es mit der Schurkenkariere des jungen Gru und seinen neuen Helfern, den Minions weitergeht, nachdem sie die Superschurkin Scarlett Overkill hintergangen haben.

MINIONS: THE RISE OF GRU (c) 2021 Universal Pictures and Illumination Entertainment. All Rights Reserved.

In den 1970ern
Irgendwann in den 1970er-Jahren, lange vor seiner Karriere in der Welt des Bösen, ist Gru (erneut gesprochen von Oliver Rohrbeck) noch ein zwölfjähriger Vorstadtjunge, fest entschlossen, ein Super-Schurke zu werden und die Weltherrschaft zu übernehmen. Besonders gut läuft sein Vorhaben allerdings nicht. Doch dann begegnet Gru den aufgedrehten Minions, darunter Kevin, Stuart und Bob – bereits bekannt aus dem 1. Teil – und „Neuling“ Otto mit einer Zahnspange – wo auch immer er plötzlich herkommt.

Gemeinsam mit den anderen Minions bauen sie ihren ersten Unterschlupf, entwerfen ihre ersten Waffen und gehen ihre ersten Missionen an, obwohl Gru zunächst gar nicht so überzeugt ist, sein Leben mit den Minions zu verbringen.

MINIONS: THE RISE OF GRU (c) 2021 Universal Pictures and Illumination Entertainment. All Rights Reserved.

Eine Chance auf die Schurkenschaft
Als die berüchtigte Schurkenbande „Die Fiesen 6“ ihren Anführer, Kampfsportlegende Wilder Knöchelknacker (gesprochen von Thomas Gottschalk), vom Thron stößt, sieht Gru als ihr größter Fan seine Chance und bewirbt sich auf die frei gewordene Stelle. Leider sind „Die Fiesen 6 – jetzt eigentlich nur noch 5“ von dem winzigen Möchtegern-Bösewicht nicht sonderlich beeindruckt – bis der sie überlistet und plötzlich zum erklärten Erzfeind der fiesen Masterminds wird. Als Gru dann plötzlich entführt wird, liegt sein Schicksal in den Händen seiner kleinen gelben Freunde, die sich sofort auf die Suche nach ihrem Mini-Boss machen und alles daransetzen, ihn zu retten.

Der Film bietet einiges an Reminiszenzen an die Filmwelt. So ist der Zugang zum Versteck der „Fiesen 6“ über eine abgespielte Schallplatte erreichbar, was Erinnerungen an die frühen Folgen von „Mission Impossible – damals in Deutschland unter dem Namen „Kobra, übernehmen sie“ weckt …

Fazit
Mit 90 Minuten ein super Spektakel rund um die gelben Chaoten und ihren neuen (Mini)Boss Gru … vielleicht manchmal etwas zu „schräg“ aber es sind halt Minions … da ist alles möglich. Es macht auf jeden Fall Spaß, Grus Entwicklung – mit den Minions – zum Superschurken zu verfolgen, der letztendlich in „Ich einfach unverbesserlich“ den Mond stehlen wird. Bis dahin ist es allerdings noch ein langer Weg, der hoffentlich noch einen 3. oder sogar 4. Teil von MINIONS hervorbringen wird. Immerhin und man möge den SPOILER verzeihen, trifft Gru erstmals in diesem Film auf den jungen  Doktor Nefario …

Einmal mehr präsentieren die Schöpfer des Ich – Einfach unverbesserlich-Universums in MINIONS – AUF DER SUCHE NACH DEM MINI-BOSS ihren Mix aus subversivem Humor, lässigen Popkultur-Zitaten, Gefühlen, die von Herzen kommen, amüsanten und verblüffenden Musikeinlagen, atemberaubender Kung-Fu-Action sowie Flowerpower, Spaß und fröhlichem Chaos, diesmal unterlegt mit einem Siebzigerjahre-Soundtrack von Grammy-Gewinner Jack Antonoff.

Produziert wurde MINIONS – AUF DER SUCHE NACH DEM MINI-BOSS vom Illumination-Gründer und Studio-CEO Chris Meledandri und seinen langjährigen Kollegen Janet Healy und Chris Renaud. Regie führte Kyle Balda (Ich – Einfach unverbesserlich, Minions), wobei ihm Brad Ableson (Die Simpsons) und Jonathan del Val (Pets, Pets 2) als Co-Regisseure zur Seite standen.

Quelle:
MINIONS: THE RISE OF GRU
(c) 2021 Universal Pictures and Illumination Entertainment. All Rights Reserved.