Classic Open Air(R) 2016 – Der Countdown läuft

Logo Classic Open Air (R)

Ab 21.07.2016 ist es wieder soweit, der Gendarmenmarkt verwandelt sich zum 25. Mal in eine riesige Konzertbühne.

Die erst Nacht zeigt Highlights aus 25. Jahren
Seit einigen Jahren eröffnet die „First Night“ traditionell das jährliche Classic Open Air-Festival. In den zurückliegenden Jahren immer mit einer Mischung von Highlights aus Klassik und Pop, in mehreren modernen Crossover Bearbeitungen. Seit einigen Jahren ist dieses Konzert eine Koproduktion mit dem rbb und trägt wesentlich zur weltweiten Verbreitung des Festivals bei. 2016 ist das Konzert das Jubiläumsfestival mit einer großen Interpreten-Gala, eine attraktive Geburtstagsshow mit zahlreichen Starsolisten, die in den letzten 25 Jahren das Festival maßgeblich mitgestaltet haben. Höhepunkt ist in diesem Jahr wieder ein musikalisch inszeniertes Abschlussfeuerwerk.

Das Programm 2016
Donnerstag, 21. Juli, 19.30 Uhr
First Night
Highlights aus 25 Jahren
Stargäste: UTE LEMPER, TILL BRÖNNER, CHRIS DE BURGH U.V.M. –
In Zusammenarbeit mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Feuerwerksfinale
Den Auftakt bildet inzwischen schon traditionell die First Night mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg unter der Leitung von Robert Reimer, einer Riege internationaler Künstler und dem farbenprächtigen Abschlussfeuerwerk.

Freitag, 22. Juli, 19.30 Uhr
Wiener Blut – von Strauß bis Udo Jürgens
Traummelodien aus Oper, Operette, Musical & Austropop
Stargäste: EVA LIND, SEBASTIAN REINTHALLER, MARC SECARA U.V.M. –
Dieser Abend bringt das (Wiener) Blut zum Kochen: Freunde der Wiener Musik dürfen sich auf einen Abend mit diversen musikalischen Genres freuen, welche allesamt im Zeichen großer österreichischer Traummelodien stehen. Dirigiert von Heinz Walter Florin werden die Brandenburger Symphoniker klassische Melodien vermischen mit populären zeitgenössischen Hits, unterstützt von beeindruckenden Sopranistinnen, Tenören und Tänzern. Sie alle werden dem unvergesslichen Udo Jürgens Tribut zu zollen.

Samstag, 23. Juli, 19.30 Uhr
Die Welt der Oper in Licht und Feuer
Die große Operngala mit Werken von Verdi, Rossini, Wagner, Donizetti, Bizet
Ganz im Zeichen der Oper steht der klassische Abend dieses Jahr als inszeniertes Konzert, stimmungsvoll illuminiert durch Lichtspiele, Projektionen, Feuerschalen, und pyrotechnische Effekte. Für ein tolles Erlebnis sorgt das gesamte Ensemble des Theater Vorpommern mit seinem hervorragenden Philharmonischen Orchester unter GMD Golo Berg sowie exzellenten Solisten und dem Chor des Jungen Ensembles Berlin.

Sonntag, 24. Juli, 19.30 Uhr
25 Jahre – Das Konzerthausorchester gratuliert
Gershwin, Bernstein & Friends
Stargäste: CAMERON CARPENTER, RAY CHEN, NADJA MICHAEL –
Anlässlich der großen Jubiläumsausgabe gibt das Konzerthausorchester unter der Leitung von Kristian Järvi  ein prachtvolles Gratulationskonzert. Mit Fokus auf die schönsten und berühmtesten Melodien amerikanischer Größen wie George Gershwin und Leonard Bernstein verspricht dieser Abend eine unvergleichliche Reise in die Neue Welt. Dabei wird das Konzerthausorchester von den mehrfach prämierten Starsolisten Cameron Carpenter und Ray Chen sowie der Sopranistin Nadja Michael unterstützt.

Montag, 25. Juli, 19.30 Uhr
Chris de Burgh
Ein Weltstar gratuliert zum 25. Jubiläum mit Band und dem Neuen Sinfonieorchester Berlin Schon einmal gab der irische Weltstar ein atemberaubendes Konzert am Gendarmenmarkt, von dem er selbst heute noch schwärmt. Im Rahmen seiner Sommertournee kehrt Chris de Burgh auf ebendiese Bühne zurück. Unter der Leitung von Gregor duBuclet, einem erfahrenen Cross-Over-Dirigenten, wird Chris de Burgh
gemeinsam mit Band und dem Neuen Sinfonieorchester Berlin die größten Hits seiner 40-jährigen Karriere singen.

Die Geschichte des Classic Open Air(R)

Konzept
Das Grundkonzept ist, klassische Musikkonzerte in der einmaligen Kulisse des Gendarmenmarktes mitten im Herzen der Hauptstadt Berlin zu inszenieren und damit ein breites Publikum anzusprechen. Die künstlerische Bandbreite des Festivals erstreckt sich von den sogenannten „Star-Konzerten“ über die „Konzept-Konzerte“ (z.B. Verdi, Wagner, Strauss) bis hin zu den so genannten „Crossover-Konzerten“, bei denen Pop-, Rock-, oder Jazzmusik immer mit dem klassischen Klangkörper fusioniert (im Titel des Festivals heißt es daher auch „Classic“ anstatt „Klassik“, um diese Bandbreite deutlich zu machen). Stars der bisherigen Festivals José Carreras, Montserrat Caballé, Roberto Alagna, José Cura, Marcelo Alvarez, Anna Maria Kaufmann, Thomas Quasthoff, Lucia Aliberti, Buena Vista Social Club, Chaka Khan, Al Jarreau, Chris de Burgh, die Scorpions, Xavier Naidoo & die Söhne Mannheims, Roger Cicero, Udo Jürgens, Till Brönner, Paul Kuhn, Anett Louisan, Curtis Stigers, Katie Melua, Adoro, Grace Bumbry, UNHEILIG, Schiller, Silly und viele mehr

Besucherzahlen
Seit 1992 haben über 700.000 Besucher in 132 Konzerten das Festival erlebt. Das Festival spricht eine breite Zielgruppe an. Eine Erhebung ergab, dass ca. 70% der Besucher selten in klassische Konzerte oder Opernhäuser gehen. So soll das Festival auch dazu dienen, diese Besuchergruppe an die klassische Musik und das Musiktheater heranzuführen. Die Programme sind künstlerisch hochwertig und beinhalten immer populäre Musikwerke.

Zukunftspläne
Das erfolgreiche Festival-Konzept soll in den nächsten Jahren weitergeführt werden. Die Veranstalter haben sich mit dem Bezirk Mitte auf den Abschluss eines langjährigen Vertrages geeinigt, der die Planungssicherheit für die nächsten Jahre gewährleistet.

Kartenpreise
Karten sind von EUR 39,50 bis EUR 102,00 erhältlich.

Fahrverbindung
U-Bhf Hausvogteiplatz (U2)
U Französische Str. (U6)
Bus 147 (Französische Str.)

Tickethotline: 01806 999 000 606
(0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz; max. 0,60 €/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)
www.ticketmaster.de www.classicopenair.de
VIP – Arrangements ausschließlich beim Veranstalter:
Tel.: (030) 31 57 54 13 ? Fax: (030) 31 57 54 49

Quelle:
MEDIA ON-LINE Management GmbH & Co. Classic Open Air KG

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


13 − 12 =