Hörspiel: Jonas, der letzte Detektiv ist zurück

[Berlin|Hamburg]
Hörspielfans aufgepasst. Lange war es still in den „Vereinigten Staaten von Europa“. Genauer gesagt 7 Jahren lang. Diese Stille wird ab Oktober 2008 jäh unterbrochen: Endlose Quasseleien hallen wieder durch die Straßen von „Babylon“. Detektiv Jonas ist zurück und mit ihm sein vorlauter Taschencomputer „Sam“.

Die Hamburger Anwaltskanzlei Dr. Bahr holt die Helden des Autors Michael Koser für zwei neue Hörspielfolgen aus der Rente. Die Produktionen „Comeback“ und „Abgesang“ werden aber nicht im Radio zu hören sein, sondern können ab Oktober kostenlos (!!) aus dem Internet geladen werden.

Die neuen Geschichten stammen wieder aus der Feder des Jonas-Erfinders Michael Koser. Auch die Sprecher Bodo Primus als Jonas und Peer Augustinski als nervtötender Computer Sam sind wieder mit von der Partie. Die Laufzeit jeder Folge beträgt ca. 60 Minuten, also etwas länger, da man sich nicht mehr an feste Sendepläne halten muss.

Wie kam es zu einer Neuauflage?
Rechtsanwalt Dr. Bahr, selbst großer Hörspielfan, fand das Ende der Hörspielreihe immer zu abrupt und ohne richtigen Schluss. Nachdem bereits seit Jahren ein lockerer Kontakt zu Michael Koser bestand, konnte Dr. Bahr schließlich mit viel Überzeugungsarbeit den Autor zu zwei neuen Folgen überreden. Die Produktion findet ab nächsten Monat in einem Hamburger Tonstudio statt. Ob es bei den beiden Folgen bleiben wird oder welche Handlung den Hörer erwartet, wollte Dr. Bahr nicht preisgeben.

Hintergrund: „Jonas“
Die erfolgreiche Sci-Fi-Krimiserie lief in der Zeit von 1984 bis 2001 im Bayerischen Rundfunk (zeitweise auch im Deutschlandradio) bis sie dann – aus Kostengründen – 2001 abgesetzt wurde. Es wurden 40 Folgen produziert.

Die Serie spielt in der Zeit zwischen 2009 und 2016 und ist quasi das Zukunftsgegenstück zur Koser-Hörspielreihe „Professor van Dusen“. Europa ist vereint (kaum zu glauben) und es gibt nur noch einen Detektiv: Jonas – nur Jonas, ganz ohne Nachname. Unterwegs mit seinem sprechenden Taschencomputer „Sam“ löst er Fälle in denen es beispielsweise um Selbstmorddrogen zur Bekämpfung der Überbevölkerung und Organhandel geht. Die Zukunft sieht halt düster aus.

Hintergrund: Kanzlei Dr. Bahr
Die Kanzlei Dr. Bahr ist spezialisiert auf Neuen Medien, Gewerblicher Rechtsschutz, Glücksspielrecht, Gewinnspielrecht, Wirtschaftsrecht sowie Online-Recht und hat bereits Hörspiele wie „Das Canossa Virus“ und „Ixplorer 5003“ produzieren lassen, um (hör)spielerisch über die Gefahren im Internet aufzuklären.

E-Mail-Interview mit Bodo Primus alias „Jonas“
Auf eine E-Mail-Interview-Anfrage an den Hörspielsprecher Bodo Primus alias „Jonas“ erhielten wir folgende Antworten:

F: Mussten Sie lange überlegen, ob Sie wieder den Jonas sprechen wollen oder war das keine Frage?
A: Aber Hallo! Natürlich, keine Frage!

F: War es für Sie schwer, nach so langer Zeit, wieder die Rolle des Jonas zu sprechen?
A: Bin immer noch voll drin.

F: Wie ist Ihr Eindruck: Haben die Folgen die Qualität von damals?
A: Haben sie! Lassen Sie sich überraschen!

F: Zwar klingt der Titel „Abgesang“ ziemlich Endgültig, aber wird es weitere Folgen geben?
A: Ich fürchte, nein. Aber man soll nie nie sagen!

F: Arbeiten Sie derzeit noch an anderen Hörspiel-Projekten?
A: Ja! Z. B. „Drachensaat“ von Jan Weiler Regie: Leonhard Koppelmann.

Vielen Dank für das Interview

Weiterführende Informationen
Hörspielseite Kanzlei Bahr: www.jonas-nur-jonas-und-sam.de
Michael Koser zu Jonas: www.profvandusen.com/dld/index.htm

Quellen:
Telefoninterview: Rechtsanwalt Dr. Bahr
Kanzlei Dr. Bahr

ANZEIGE
Liebe Leserinnen und Leser,

unterstützen Sie uns und kaufen Sie Hörspiele von Jonas, dem letzten Detektiv, dem Autor Michael Koser oder dem Sprecher von Jonas – Bodo Primus – über nebenstehenden Link bei Amazon.de.

Vielen Dank!